Porsche Taycan Tuning von Mansory

Seit Anfang Juni 2021 bietet die Firma MANSORY für alle Leistungs- und Antriebs-Varianten des vollelektrischen Porsche Taycan ein komplett neu entwickeltes Individualisierungs-Programm an, das drei verschiedene Individualisierungs-Schwerpunkte beinhaltet: 

  • Design – Karosserie-Applikationen in Carbon
  • Wheels – neue Rad-Reifen-Kombination
  • Interieur – Komplett-Veredelung des Interieurs

Elektrisch, sportlich und schnell: Porsche Taycan

Als Porsche Anfang September 2019 seinen ersten elektrischen Sportwagen der Weltöffentlichkeit präsentierte, schlug der traditionsreiche Sportwagenherstellers aus Stuttgart-Zuffenhausen nicht nur ein neues Kapitel in der Firmenhistorie auf, sondern läutete zugleich auch eine komplette Neuausrichtung des Unternehmens ein. Der viertürige Porsche Taycan als batterieelektrischer Sportwagen wurde zunächst in den Versionen 4S, Turbo und Turbo S in Verbindung mit Allradantrieb angeboten. Mittlerweile ist mit dem Basis-Taycan auch eine weitere Version, die derzeit noch ausschließlich mit Heckantrieb angeboten wird, erhältlich.

Das Leistungsspektrum des Taycan erstreckt sich von 408 bis 761 PS (jeweils mit Launch Control) und stellt beindruckende Drehmomentwerte von 345 bis 1.050 Nm bereit. Nachdem vom Taycan im Jahr 2020 nahezu 30.000 Einheiten produziert wurden und er somit innerhalb kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil des Produktportfolios von Porsche wurde, war es folgerichtig ein logischer Schritt für die Firma MANSORY,  neben den bereits angebotenen Individualisierungs-Programmen für alle andere Baureihen von Porsche, auch für den Taycan ein komplettes Individualisierungs-Programm aufzulegen. In bekannter Manier umfasst dieses die Schwerpunkte Design, Wheels und Interieur.

Porsche Taycan Tuning von Mansory

Design

Der sportlich-elegante und zugleich dynamisch-kraftvolle Auftritt des Taycan wird dank zahlreicher Anbauteile aus „Forged Carbon“ (andere Carbon-Design-Varianten aus der gesamten  MANSORY-Carbon-Kollektion sind auf Kundenwunsch ebenfalls erhältlich) rundum akzentuiert und im Detail in seiner Designsprache geschärft. Das edle und sehr leichte Material kommt deshalb an den vorderen Lufteinlässen, unterhalb und seitlich der Frontschürze, im Bereich der Scheinwerfer, an den Schwellern, an den Außenspiegeln, als zusätzliche Seitenleiste auf den vorderen Türen und der Heckklappe zum Einsatz. Die Motorhaube wird komplett in Carbon gefertigt. Ebenfalls komplett aus „Forged Carbon“ gefertigt wird die Heckschürze. Diese ist beim Taycan zudem in zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich: Mit und ohne integriertem drittem Bremslicht in der Mitte des Diffusors.

Felgen, Bereifung und Bremse

Als Umbauoption im Bereich „Wheels“ kommen Leichtmetall-Felgen des Typs „Y.5“ in den Dimensionen 10 x 22 (vorne) und 11,5 x 22 (hinten) zum Einsatz. Bereift werden diese mit den korrespondieren Größen 265/30/22 und 305/25/22. Die  für den Taycan gewählten einteiligen Gussräder „Y.5“ vereinen Sportlichkeit und Eleganz zugleich. Schmale Speichen ermöglichen zudem eine optimale Ableitung der von den Bremsen erzeugten Reibungswärme und betonen die Dynamik der Rad-Reifen-Kombination zusätzlich.

So wie die Felgen selbst, können auch die Bremssättel der Hochleistungs-Bremsanlage (unabhängig ob Standard, PSCB oder PCCB) auf Kundenwunsch in allen Farben individuell lackiert werden. Alternativ sind die Felgen des Typs „Y.5“ auch mit einer diamantpolierten Felgen-oberfläche erhältlich, die den edlen Auftritt des Taycan in Kombination mit diesem Felgentyp noch zusätzlich unterstreicht.

Interieur

Wie bei jedem MANSORY Individualisierungs-Programm üblich, kommt dem Interieur ebenfalls eine ganz besondere Bedeutung und hohe Aufmerksamkeit zu. So wird – je nach Kundenwunsch – der gesamte Innenraum komplett neu und an allen nur erdenklichen Bauteilen mit feinstem Leder umhüllt. Zudem können sämtliche Nähte in individuellen Farben, wie z.B. die der Außenlackierung, abgeändert werden. Diverse Carbon-Einlagen, ein Leder-Carbon-Sport-Lenkrad, Fußmatten und eine Alu-Pedalerie – allesamt mit dezenten MANSORY-Logos versehen – vervollständigen die Veredelung des Interieurs und setzen weitere optische Akzente.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Porsche Taycan Tuning von Mansory

Porsche Macan S Tuning von Aerotechnik

Porsche und SUVs? Lange Zeit war dies unvorstellbar, eigentlich sogar, dass die Zuffenhausener jemals etwas anderes als schnittige, zweitürige Coupés und Cabrios beziehungsweise Roadster bauen würden. Dann jedoch kam die große Wende, im Jahr 2001 rollte der Cayenne an den Start. Einige Jahre später folgte gar noch ein kleiner Bruder in Form des 2014 eingeführten Macan. Dieses nun enthüllte Exemplar der Turbo-Version des letzteren macht auf seinen ebenso edlen wie hochwertigen Leichtmetallrädern aus dem Hause Cor.Speed Sports Wheels eine ausgesprochen gute Figur.


Porsche Macan S Tuning von Aerotechnik

Realisiert wurde der Umbau durch die Schweizer Spezialisten der Aerotechnik Fahrzeugteile AG aus Stein am Rhein, die gemeinsam mit JMS Fahrzeugteile für die Felgen der Marken Barracuda Racing Wheels und Cor.Speed Sports Wheels verantwortlich zeichnen. Sie verschraubten an den Achsen des sportlichen SUVs einen Satz Cor.Speed DeVille-Räder. Diese besitzen ein Finish in Gunmetal Matt und als Eyecatcher, der farblich bestens zu den Barracuda Racing Bolts passt, einen roten Nabendeckel. Die Dimensionen betragen 9,0×21 Zoll ET35 und 10,5×21 Zoll ET20.

Perfekt unter den Kotflügeln zurechtgerückt sind die mit 265/40er und 295/35er Bereifungen kombinierten Felgen mit Hilfe von SCC-Distanzscheiben, die vorne 15 und 10 Millimeter dick sind, sowie durch die Tieferlegung um 45 Millimeter mittels einer Umprogrammierung des werksseitigen Luftfahrwerks.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Porsche Macan S Tuning von Aerotechnik

Sportauspuff für Cupra Formentor von ABT

Bereits seit Anfang des Jahres hat der Traditionstuner ABT eine Leistungssteigerung für den sportlichen Cupra Formentor mit VZ 2.0 TSI im Sortiment. Diese sorgt im SUV-Coupé für stattliche 370 PS bzw. 450 Newtonmeter. Damit der dynamische Charakter auch in akustischer Hinsicht zu Geltung kommen kann, bietet ABT ab sofort eine klangvolle Sportabgasanlage für den Cupra Formentor an.


Sportauspuff für Cupra Formentor von ABT

Die ABT-Schalldämpferanlage aus Edelstahl besticht durch vier Endrohrblenden in schickem Schwarz-Matt mit einem satten Durchmesser von 102 Millimetern aus. Natürlich darf auch das bekannte ABT-Logo auf den Endrohren nicht fehlen. Die aufwändig konstruierten und getesteten Komponenten der Abgasanlage heben den emotionalen Auftritt des Formentor in jedem Fall auf ein neues Level.

Tuning für Cupra Formentor

Neben der akustischen Verbesserung oder einer Leistungssteigerung wartet das ABT-Tuning-Programm für den Cupra Formentor durch Fahrwerksfedern mit einer Tieferlegung von bis zu 35 Millimetern auf.

Der temperamentvolle Look des Formentor lässt sich durch eine umfassende Auswahl an Felgendesigns unterstreichen. Zum Beispiel mit der ABT Sport GR in 20 Zoll, die in matt oder glossy black verfügbar ist. Diese ist auch in einem attraktiven Paket enthalten, das ABT Sportsline aktuell für den Spanier schnürt. Hinzu kommen die Leistungssteigerung ABT Power für den VZ 2.0 TSI auf 370 PS, Fahrwerksfedern und die neue Abgasanlage. Der Gesamtpreis für dieses Paket beläuft sich auf 7.590,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich Kosten für Montage und TÜV.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Sportauspuff für Cupra Formentor von ABT

Tuning für Audi A8 (4H) mit 22-Zoll-Felgen

Oberklasse-Limousinen wie Mercedes S-Klasse, BMW 7er und Audi A8 haben primär den Ruf des gediegenen und luxuriösen Businessliners, in dem sich die hohen Tiere aus Wirtschaft und Politik herumkutschieren lassen. Dies gilt jedenfalls für die jeweils aktuellen Baureihen. Haben die Fahrzeuge hingegen erstmal ein paar Jahre auf dem Buckel, sinken natürlich ihre Anschaffungspreise als Gebrauchtwagen und so erweitert sich der Kreis der Käufer und Fahrer merklich. Und dann kommen die Luxuskarossen auch immer wieder einmal in den Genuss von Individualisierungen, wie etwa eines hochwertigen und großformatigen Radsatzes.


Tuning für Audi A8 (4H) mit 22-Zoll-Felgen

So steht dieses Exemplar der in dieser Form bis 2018 gebauten Vor-Facelift-Version des Audi A8 4H auf einem Satz Cor.Speed DeVille-Leichtmetallfelgen im Finish Gunmetal Matt. Die Montage passierte in diesem Fall bei den Spezialisten der Aerotechnik Fahrzeugteile AG, ihres Zeichens die Urheber und Rechteinhaber der Marken Barracuda Racing Wheels und Cor.Speed Sports Wheels, die gemeinsam mit JMS Fahrzeugteile dementsprechend für die Designfindung sowie die technische Realisierung und Umsetzung der Anwendungen verantwortlich zeichnen.

Mit Tieferlegung und Distanzscheiben

Die Räder messen an der großen Limousine üppige 10,5 x 22 Zoll, die Bereifung besitzt die Dimensionen 265/30R22. Zur perfekten Ausrichtung in den Radkästen wurde nicht nur eine Tieferlegung um etwa 40 Millimeter realisiert, zudem kommen zentrierte 10-Millimeter-Distanzscheiben aus eigenem Hause zum Einsatz. Diese haben im Gegensatz zu vergleichbaren Angeboten den Vorteil, dass sie schon ab einer Stärke von nur 3 Millimetern eine passgenaue Zentrierung zur sorgenfreien und perfekten Montage von Barracuda– und Cor.Speed-Felgen mit 73,1er Bohrung gewährleisten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Tuning für Audi A8 (4H) mit 22-Zoll-Felgen

DJI Air 2S im Test – neue Videodrohne vorgestellt

Der chinesische Drohnen-Hersteller DJI hat mit der Air 2S ein neues Drohnen-Modell vorgestellt. Die DJI Air 2S ist durch eine Kamera mit 1-Zoll-Bildsensor, 5,4K-Videoauflösung und 20-MP-Fotoauflösung gekennzeichnet. Außerdem zeichnet sich die DJI Air 2S durch eine Videoübertragung mit Reichweiten von bis zu 8 Kilometern oder eine Hindernisvermeidung aus. www.Drohnen.de hat die DJI Air 2S im Test – wer die Kameradrohne kaufen möchte, sollte der Info- und Wissensplattform rund um Drohnen einen Besuch abstatten.


DJI Air 2S im Test – neue Videodrohne vorgestellt

Drohnen sind auch im Jahr 2021 ein beliebtes Gadget aus dem Bereich der Filmografie und Fotografie. Insbesondere die neue DJI Air 2S kann für hochauflösende Luftaufnahmen genutzt werden, was sich vor allen Dingen an der überarbeiteten und deutlich optimierten Luftbild-Kamera der DJI Air 2S abzeichnet.

Diese verfügt nämlich über einen 1-Zoll-Bildsensor mit einer Fotoauflösung von 20 Megapixeln und einer Videoauflösung von 5,4K. Aber auch 4K-Videos mit 60 fps sind mit der DJI Air 2S problemlos möglich. Für die Nachbearbeitung von Fotos bzw. Videos kann der Nutzer zwischen dem DNG-RAW-Fotoformat oder verschiedenen Video-Farbprofilen wählen. Des Weiteren kommt die DJI Air 2S mit automatisierten Flugmodi daher. Neben den klassischen Verfolgungsmodi ActiveTrack 4.0, Point of Interest 3.0 oder Spotlight 2.0 verfügt die DJI Air 2S auch über die QuickShots- sowie eine MasterShots-Funktion.

Diese erlauben aus vorgefertigten Vorlagen einerseits automatisierte Flugmanöver und andererseits das gleichzeitige Filmen, so dass spektakuläre Luftaufnahmen mit wenigen Schritten vorgenommen werden können.

Die Flugzeit der DJI Air 2S ist laut Hersteller mit etwa 31 Minuten angegeben. Das Gewicht der Kameradrohne liegt bei 595 Gramm, weshalb nicht nur eine Drohnen-Registrierung sowie die Anbringung der eID auf der Drohne mit einer Plakette oder einem Aufkleber, sondern auch ein kleiner Drohnen-Führerschein notwendig ist. Je nach Anwendungsfall kann aber auch der große Drohnen-Führerschein notwendig sein, wenn man die DJI Air 2S legal einsetzen möchte. Die Hinderniserkennung der DJI Air 2S arbeitet nach vorn, hinten, oben und unten und sorgt für eine zuverlässige Hindernisvermeidung. Zu den Sicherheitsfunktionen und Flughilfen der DJI Air 2S gehören aber auch das DJI AirSense, GPS, Schwebesensoren oder eine Landehilfe. Zudem bieten Return To Home-Funktionen die Möglichkeit, dass die Drohne bei Signalverlust oder einer kritischen Ladekapazität selbstständig zu ihrem Abflugpunkt zurückkehren kann. Der Preis der DJI Air 2S liegt bei 999,- Euro (UVP). Zudem ist eine Fly More Combo mit zusätzlichem Zubehör (z.B. eine Umhängetasche und weitere Akkus) zum Preis von 1.299,- Euro erhältlich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für DJI Air 2S im Test – neue Videodrohne vorgestellt

Abt-Tuning: Audi RS 5 in Sonomagrün metallic

ABT Sportsline ist nicht nur für spektakuläre Komplettfahrzeuge mit fest definierten Ausstattungsumfängen bekannt: In vielen Fällen werden Kundenautos auch à la carte veredelt. Ein besonders attraktives Beispiel ist dieser ABT RS 5 in der betörenden Lackierung Sonomagrün metallic, der soeben fertiggestellt wurde. Den Kontrastpunkt zum Lackkleid bilden die 21 Zoll großen Leichtmetallräder ABT Sport GR in der Sonderfarbe „Racing Gold matt“. Doch auch die Geometrie der Felge mit dem stark konkaven Design ist spektakulär. Das kleine, aber effektvolle Aeropaket macht die Linie des extrovertierten Coupés perfekt. Die ABT Radhausentlüftungen in glänzendem Schwarz tragen jeweils eine Carbonfinne zur Schau. Sie „illustrieren“ gewissermaßen die enorme Kraft, die sich im Motorabteil dieses veredelten Audi RS 5 Coupés verbirgt. Ein weiteres Highlight sind die Kotflügelembleme in glänzend lackiertem Sichtcarbon. Den optischen Schlussakkord setzt schließlich ein ABT Heckspoiler im selben Look & Feel.


Audi-Power-Tuning auf 530 PS und 680 Nm

Auf dieser rasanten Bühne spielt das Stärkste auf, was der Veredler aktuell für den RS 5 zu bieten hat: die Leistungssteigerung ABT Power S mit 530 PS und 680 Nm. Durch den Einsatz des AEC-Hightechsteuergeräts in Verbindung mit einem Zusatzwasserkühlerkit und einer Luftansaugblende gewinnt die 450 PS und 600 Nm starke Basis somit noch einmal deutlich hinzu: und zwar 80 PS und 80 Nm.

Der Kraftzuwachs schlägt sich in den erzielbaren Fahrleistungen ebenfalls nieder. Der Sprint von 0 auf 100 km/h etwa verkürzt sich von 3,9 auf 3,6 Sekunden. Bei Autos mit werkseitiger Keramikbremse besteht zudem die Möglichkeit, die Topspeed auf 300 km/h erhöhen zu lassen. In puncto Querdynamik ließ der Kunde ebenfalls nachschärfen. Verbaut wurden ABT Gewindefahrwerksfedern, mit denen sich eine Tieferlegung von bis zu 25 mm einstellen lässt. Sie arbeiten in Kurven kongenial mit den ABT Sportstabilisatoren für Vorder- und Hinterachse zusammen. Diese verbessern das Handling durch Reduzierung der Rollneigung und wirken Untersteuerungstendenzen entgegen.

Veredelung im Audi-Innenraum

Die Veredelung des Innenraums beginnt schon bei der ersten Annäherung, wenn die ABT Türeinstiegsbeleuchtung das Logo mit den drei Buchstaben auf den Boden projiziert. Jeweils aus Carbon sind zudem Sitzrückenschalen, Sitzgestellblenden und Schalttafelblenden verbaut. Bei Schaltknaufkappe und Lenkrad-Veredelung ist das CFK zudem mit edlem Leder kombiniert. So lässt sich das Fahrzeug stilsicher dirigieren.

Veröffentlicht unter Audi RS 5, Audi S / RS | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Abt-Tuning: Audi RS 5 in Sonomagrün metallic

Audi TTS competition plus

Die TT-Familie bekommt ein neues Mitglied – den neuen Audi TTS competition plus. Die Ausstattungslinie „competition plus“ zeichnet sich durch athletische Designdetails, serienmäßige LED-Scheinwerfer oder rot lackierte Bremssättel aus. Zudem gibt es den Audi TT und den Audi TTS ab sofort als Variante in „bronze selection“.


Audi TTS: Ausstattungslinie „competition plus“

Veröffentlicht unter Audi S / RS, Audi TT | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Audi TTS competition plus

ABT RS4-S: Neues Bodykit und 510 PS

Der aktuelle Audi RS 4 kann auf eine eindrucksvolle Ahnenreihe zurückblicken, die bis zum RS2 zurückreicht. Während das Werksfacelift noch nicht lange zurückliegt, präsentiert ABT Sportsline bereits die nächste Stufe der Evolution.

Das Sondermodell ABT RS4-S fasziniert durch sein umfangreiches Aeropaket und wartet in puncto Leistung* mit einem deutlichen Mehrwert auf: 510 PS (375 kW) und 660 Nm lauten die Eckdaten. Das bedeutet im Vergleich zur 450 PS (331 kW) starken Basis ein Plus von 60 PS oder 44 kW und 60 Nm. Möglich macht dies das Hightechsteuergerät ABT Engine Control und eine spezielle Luftansaugblende. Entsprechend beeindruckend sind die Beschleunigungswerte – von null auf 100 km/h geht es in 3,9 Sekunden. Wer ein weiteres Leistungsplus wünscht, kann gegen Aufpreis ABT Power S ordern und erhält dann sogar 530 PS (390 kW) und 680 Nm. Auf Wunsch ist exklusiv in dieser Konstellation eine V-Max-Anhebung auf 300 km/h lieferbar.


Umfangreiches Bodykit für Audi RS4

„Der Audi RS4 hat seit der ersten Generation 1999 den Status einer Ikone“, erläutert Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt: „Diesem Hochkaräter haben wir nun einige neue spannende Facetten verliehen, sodass er nun noch mehr Feuer besitzt.“

Das optische Ausrufezeichen setzt das ABT Aerokit, das so nur für den ABT RS4-S verfügbar ist. Zum Lieferumfang gehören: ABT Frontlippenaufsatz mit Modellschriftzug, Frontblades und Radhausentlüftungen, die von einer Echtcarbon-Finne geziert werden. Hinzu kommen der CFK-Heckspoiler und der Heckschürzeneinsatz. Die ABT Edelstahl-Schalldämpferanlage schließlich macht Look & Sound perfekt: Vier 102-mm-Sichtcarbon-Endrohrblenden unterstreichen den selbstbewussten Auftritt. Die 21 Zoll großen Leichtmetallräder vom Typ ABT SPORT GR kommen in glossy black optimal zur Geltung.

Modifikationen bei Fahrwerk und Innenraum

Damit Längs- und Querdynamik perfekt Hand in Hand gehen, beinhaltet das Paket zudem ABT Gewindefahrwerksfedern sowie ABT Sportstabilisatoren an Vorder- und Hinterachse.

Darüber hinaus bietet der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge von Audi und VW gegen Aufpreis ein ABT Gewindesportfahrwerk an. Dynamisch gibt sich der ABT RS4-S aber auch im Innenraum: RS4-S-Logos finden sich auf veredelten Sitzen, Einstiegsleisten und Fußmatten. Eine Emblemplakette komplettiert das Interieur.  Gegen Aufpreis sind eine Carbonveredelung für die Sitzrückenschalen, Sitzgestell- und Schalttafelblenden sowie das neue Leder- und Carbon-Finish für das Lenkrad verfügbar. So macht das Dirigieren des Power-Kombis noch mehr Spaß.

Veröffentlicht unter Audi RS 4, Audi S / RS | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für ABT RS4-S: Neues Bodykit und 510 PS

Nebulus AUDI RS7: PS-Monster by BLACK BOX-RICHTER

Großartig, einmalig und im wahrsten Sinne des Wortes sauschnell: Der Audi RS7 der Lifestyle-Marke Nebulus ist ein ganz besonderes Fahrzeug. Die Devise von Nebulus ist, dem Kunden Markenbekleidung von Nebulus zum fairen Preis zu bieten. Eigenständiges, auffälliges Design, hohe Qualitätsstandards und ein perfekter Kundenservice haben bei Nebulus oberste Priorität. Ein inhabergeführtes Unternehmen aus Niederbayern mit dem Sinn für Mode und Lifestyle. Die Marke Nebulus wurde vor 13 Jahren ins Leben gerufen und begeistert seit dem Millionen Kunden auf der ganzen Welt.


Perfekte Folierung und Leistungssteigerung

Die Firma Black Box-Richter im österreichischen Schardenberg und ihr Inhaber Mingo Richter sind bekannt für Folierungen der wirklich außergewöhnlichen Art. In Kooperation mit HGP Turbonachrüstung sowie 811 design, wurde ein Audi RS7 von der Firma Nebulus sowohl leistungsgesteigert als auch perfekt foliert.

HGP Turbo: Tuning und Vmax-Aufhebung

Für die Leistungssteigerung hat man sich aus dem Regal von HGP Turbo in Ohmden bedient. Nach der Anpassung der Motorsteuerung und der Aufhebung der Vmax-Begrenzung wurden ein großvolumiger Luftfilterkasten sowie ein Sportluftfiltereinsatz, jeweils mit „HGP-turbo“-Schriftzug, installiert.

Großvolumige Ansaugschläuche (in Blau oder Schwarz) findet der interessierte Beobachter ebenso wie Ansaugstutzen mit vergrößertem Querschnitt vor den Turboladern. Die Serienturbolader wurden dahingehend bearbeitet, dass größere Turbinenwellen und ebensolche Verdichterräder verbaut wurden. Ferner verstärkte Axiallager und vergrößerte Turboladereingänge. Auch die Ladedrucksensoren wurden geändert. Das Ganze natürlich mit dem Segen des TÜVs. Die Diagnosefähigkeit des Fahrzeuges bleibt vollständig erhalten, ein Überschreiben des Herstellers ist nicht möglich. Auf Wunsch ist die Leistungssteigerung auf 962 PS (= 707 kW) und 1.250 Nm jederzeit rückrüstbar.

Folierung mit PWF-Sonderfarbe Black Diamant matt

Kommen wir jetzt zu der Folierung des Boliden, die in zwei Schritten durchgeführt wurde. Die Grundfarbe schwarzmetallic glänzend wurde zunächst in der PWF-Sonderfarbe Black Diamant matt komplett foliert und anschließend zusätzlich noch mit einer silberglänzenden Folie beklebt, deren Linienlayout unterschiedliche Stärken aufweist. Wichtig war hierbei die bauteilübergreifende Passgenauigkeit der Verklebung, damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Das Design stammt aus Hajo LEMKEs Feder von 811 design in Erftstadt. Diese Art der Folierung nimmt zeitlich eine gute Woche in Anspruch.

Veröffentlicht unter Audi RS 7, Audi S / RS | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Nebulus AUDI RS7: PS-Monster by BLACK BOX-RICHTER

Streng limitiert: ABT RSQ8-R mit Aeropaket

2021 feiert ABT Sportsline seinen 125. Geburtstag. Um die Vorfreude auf das Jubiläum noch zu steigern, gibt es jetzt für jedes dieser Jahre genau einen ABT RSQ8-R. Das streng limitierte Modell ist die ultimative Ausbaustufe eines Fahrzeugs, das mit 600 PS (441 kW) und 800 Nm schon im Serientrimm einen Nordschleifenrekord für SUVs aufstellte.

Kurze Zeit später erhöhte ABT Sportsline den Einsatz und brachte per Leistungssteigerung* 700 PS (515 kW) und 880 Nm an den Start. Mit dem exklusiven Sondermodell lässt sich das natürlich noch toppen. Das Hightech-Steuergerät ABT Engine Control wirkt hier mit einem speziell designten Ladeluftkühler zusammen, was sich zu 740 PS (544 kW) und 920 Nm addiert. Der weltweit führende Veredler für Fahrzeuge von Audi und VW bietet optional eine Topspeed-Anhebung auf 315 km/h an. Dieser Tempobereich galt bis vor kurzem klar als Revier von Supersportwagen. Der rare RSQ8-R weiß sein Terrain dabei auch akustisch zu markieren. Dafür bürgt die aus Edelstahl gefertigte ABT Schalldämpferanlage. Mit ihren vier Endrohrblenden mit Durchmessern von 102 Millimetern ist sie zudem ein optisches Statement.


Aeropaket mit Sichtcarbon-Elementen

Der ABT RSQ8-R dokumentiert seinen Sonderstatus jedoch nicht allein mit markanten Details. Das Aeropaket ist ein rollendes Aushängeschild für die Fähigkeiten der Designabteilung von ABT Sportsline. Es setzt sich aus folgenden Sichtcarbon-Einzelelementen zusammen: Frontschürzenaufsätze, Frontlippe mit Aufsatz, Spiegelkappenaufsätze, Seiten-schwelleraufsätze, Kotflügeleinsätze, Kotflügelverbreiterungen, Heckschürzenaufsatz und Heckspoiler. Eine große Nummer im wörtlichen Sinn sind die gewichtsoptimierten 23-Zoll-Flowformingräder des Typs ABT High Performance HR mit Reifen der Größe 295/35 R23.

ABT Level Control (ALC) und Innenraum-Tuning

Zum Performance-Ansatz leistet das aufwändige Luftfahrwerk des Audi einen gravierenden Beitrag, das dank ABT Level Control (ALC) noch deutlich sportlicher ausgelegt ist.

Im Comfort-Level geht es 25 mm nach unten, im Dynamic-Level um 15 mm. Weitere 10 mm sind mit dem „Coffee-Mode“ möglich. Auf höchstem Niveau präsentiert sich das sportlich aufgewertete Interieur. Dies zeigt sich etwa bei der ABT Lenkradveredelung, der Start-Stop-Schalterkappe und der Schaltknaufkappe. Weitere Elemente sind die überarbeitete Mittelarmlehne und Mittelkonsole sowie die ABT Sitzveredelung. Einstiegsleisten mit dem Schriftzug „1 of 125“, Fußmatten mit dem Modell-Logo sowie spezielle Plaketten, Schriftzüge und Logos belegen die Detail-Liebe der Allgäuer. Somit präsentiert sich der ABT RSQ8-R als Fahrzeug, das streng limitiert ist und ein nahezu grenzenloses Potenzial besitzt.

Veröffentlicht unter Audi RS Q8, Audi S / RS | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Streng limitiert: ABT RSQ8-R mit Aeropaket