DJI Air 2S im Test – neue Videodrohne vorgestellt

Der chinesische Drohnen-Hersteller DJI hat mit der Air 2S ein neues Drohnen-Modell vorgestellt. Die DJI Air 2S ist durch eine Kamera mit 1-Zoll-Bildsensor, 5,4K-Videoauflösung und 20-MP-Fotoauflösung gekennzeichnet. Außerdem zeichnet sich die DJI Air 2S durch eine Videoübertragung mit Reichweiten von bis zu 8 Kilometern oder eine Hindernisvermeidung aus. www.Drohnen.de hat die DJI Air 2S im Test – wer die Kameradrohne kaufen möchte, sollte der Info- und Wissensplattform rund um Drohnen einen Besuch abstatten.


DJI Air 2S im Test – neue Videodrohne vorgestellt

Drohnen sind auch im Jahr 2021 ein beliebtes Gadget aus dem Bereich der Filmografie und Fotografie. Insbesondere die neue DJI Air 2S kann für hochauflösende Luftaufnahmen genutzt werden, was sich vor allen Dingen an der überarbeiteten und deutlich optimierten Luftbild-Kamera der DJI Air 2S abzeichnet.

Diese verfügt nämlich über einen 1-Zoll-Bildsensor mit einer Fotoauflösung von 20 Megapixeln und einer Videoauflösung von 5,4K. Aber auch 4K-Videos mit 60 fps sind mit der DJI Air 2S problemlos möglich. Für die Nachbearbeitung von Fotos bzw. Videos kann der Nutzer zwischen dem DNG-RAW-Fotoformat oder verschiedenen Video-Farbprofilen wählen. Des Weiteren kommt die DJI Air 2S mit automatisierten Flugmodi daher. Neben den klassischen Verfolgungsmodi ActiveTrack 4.0, Point of Interest 3.0 oder Spotlight 2.0 verfügt die DJI Air 2S auch über die QuickShots- sowie eine MasterShots-Funktion.

Diese erlauben aus vorgefertigten Vorlagen einerseits automatisierte Flugmanöver und andererseits das gleichzeitige Filmen, so dass spektakuläre Luftaufnahmen mit wenigen Schritten vorgenommen werden können.

Die Flugzeit der DJI Air 2S ist laut Hersteller mit etwa 31 Minuten angegeben. Das Gewicht der Kameradrohne liegt bei 595 Gramm, weshalb nicht nur eine Drohnen-Registrierung sowie die Anbringung der eID auf der Drohne mit einer Plakette oder einem Aufkleber, sondern auch ein kleiner Drohnen-Führerschein notwendig ist. Je nach Anwendungsfall kann aber auch der große Drohnen-Führerschein notwendig sein, wenn man die DJI Air 2S legal einsetzen möchte. Die Hinderniserkennung der DJI Air 2S arbeitet nach vorn, hinten, oben und unten und sorgt für eine zuverlässige Hindernisvermeidung. Zu den Sicherheitsfunktionen und Flughilfen der DJI Air 2S gehören aber auch das DJI AirSense, GPS, Schwebesensoren oder eine Landehilfe. Zudem bieten Return To Home-Funktionen die Möglichkeit, dass die Drohne bei Signalverlust oder einer kritischen Ladekapazität selbstständig zu ihrem Abflugpunkt zurückkehren kann. Der Preis der DJI Air 2S liegt bei 999,- Euro (UVP). Zudem ist eine Fly More Combo mit zusätzlichem Zubehör (z.B. eine Umhängetasche und weitere Akkus) zum Preis von 1.299,- Euro erhältlich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.