MTM bringt dem Audi A7 3.0 TDI quattro bis zu 300 PS!

Mit dem Audi A7 hat die Premiummarke aus Ingolstadt vor einigen Monaten ein Modell auf den Markt gebracht, das den Wettbewerbern Kopfzerbrechen und den Kunden Freude bereitet. Wenn man etwas an dem gelungenen Viertürer mit der äußerst dynamischen Dachlinie kritisieren möchte, dann ist es die momentan überschaubare und bereits bei „nur“ 245 PS endende Palette an Dieselmotoren. Genau diesen Kritikpunkt hat man auch bei MTM in Wettstetten erkannt und schafft nun Abhilfe für all jene, die nicht bis zur Einführung des neuen Biturbo-Diesels aus Ingolstadt warten wollen.

Zwei verschiedene Leistungsstufen zum überschaubaren Preis von jeweils 1.392 Euro hat MTM entwickelt, um den Kunden des A7 3.0 TDI quattro künftig noch mehr Fahrspaß zu bereiten. Entscheiden kann man sich zwischen einer Einstiegsvariante mit maximal 285 PS und einem Drehmoment von bis zu 580 Newtonmeter sowie dem Topmodell, das über satte 300 PS und volle 600 Newtonmeter Drehmoment verfügt. Beide Varianten können in Wettstetten in nur 90 Minuten verbaut werden.

Für einen sportlicheren Sound des Selbstzünders soll die Abgasanlage von MTM sorgen, die vier jeweils 89 Millimeter messender Endrohre auch optisch keinerlei Zweifel an der Potenz des Audi A7 aufkommen lässt. Die fein abgestimmte Anlage wird zu einem Preis von 2.600 Euro inklusive Montage zu haben sein.

Freunde der Querdynamik sollen in Wettstetten demnächst ebenfalls auf ihre Kosten kommen, denn MTM arbeitet bereits intensiv an einem passenden Fahrwerkssatz. Der Kunde wird dann die Wahl zwischen Spurverbreiterungen um 20 oder 30 Millimeter haben, dazu kommen Bimoto-Leichtmetallräder im 20 Zoll-Format. Der Preis hierfür ist noch nicht endgültig bekannt, aber der ungefähre Rahmen wird von Roland Mayer schon abgesteckt: „Kalkuliert ist das Paket zwar noch nicht, ich gehe aber davon aus, dass der Fahrwerksatz zu einem Preis in der Größenordnung von 699 Euro zu haben sein wird.“

(Bilder & Infos: MTM)

Dieser Beitrag wurde unter Audi A7 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar