Porsche Macan S Tuning von Aerotechnik

Porsche und SUVs? Lange Zeit war dies unvorstellbar, eigentlich sogar, dass die Zuffenhausener jemals etwas anderes als schnittige, zweitürige Coupés und Cabrios beziehungsweise Roadster bauen würden. Dann jedoch kam die große Wende, im Jahr 2001 rollte der Cayenne an den Start. Einige Jahre später folgte gar noch ein kleiner Bruder in Form des 2014 eingeführten Macan. Dieses nun enthüllte Exemplar der Turbo-Version des letzteren macht auf seinen ebenso edlen wie hochwertigen Leichtmetallrädern aus dem Hause Cor.Speed Sports Wheels eine ausgesprochen gute Figur.


Porsche Macan S Tuning von Aerotechnik

Realisiert wurde der Umbau durch die Schweizer Spezialisten der Aerotechnik Fahrzeugteile AG aus Stein am Rhein, die gemeinsam mit JMS Fahrzeugteile für die Felgen der Marken Barracuda Racing Wheels und Cor.Speed Sports Wheels verantwortlich zeichnen. Sie verschraubten an den Achsen des sportlichen SUVs einen Satz Cor.Speed DeVille-Räder. Diese besitzen ein Finish in Gunmetal Matt und als Eyecatcher, der farblich bestens zu den Barracuda Racing Bolts passt, einen roten Nabendeckel. Die Dimensionen betragen 9,0×21 Zoll ET35 und 10,5×21 Zoll ET20.

Perfekt unter den Kotflügeln zurechtgerückt sind die mit 265/40er und 295/35er Bereifungen kombinierten Felgen mit Hilfe von SCC-Distanzscheiben, die vorne 15 und 10 Millimeter dick sind, sowie durch die Tieferlegung um 45 Millimeter mittels einer Umprogrammierung des werksseitigen Luftfahrwerks.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.